Mainländer im Kontext

  Literatur im Kontext auf CD-ROM Mainländer im Kontext   

Startseite
Vorsokratiker, Stoa ...
Platon im Kontext
Aristoteles im Kontext
Plotin im Kontext
Poma: Neue Chronik
Pascal im Kontext
Spinoza im Kontext
Leibniz im Kontext
Kant im Kontext I,II,III
Goethes Werk ...
Schiller im Kontext
Fichte im Kontext I,II
Schelling I,II
Hegels Werk ...
Schopenhauer I,II,III
Comte im Kontext
Feuerbach ...
Dilthey im Kontext
Mainländer im Kontext
Nietzsche im Kontext
Weber im Kontext
Troeltsch im Kontext
Freud im Kontext
Husserl im Kontext
Scheler im Kontext
Benjamin im Kontext
Dingler: Ges. Werke
Josef Pieper: Werke
C.F. von Weizsäcker
Enzyklopäd. Phil.
Cassirer: Ges. Werke
[Pressestimmen]
[Vorschau]
[ViewLit ....]

Mainländer im Kontext

Gesammelte Werke auf CD-ROM

1. Auflage 2011

Mit dem Volltextretrievalsystem ViewLit Professional für WINDOWS® 10 (Desktop), 8 (Pro), 7, XP und Vista (abwärtskompatibel zu ‘95,‘98, ME, XP, NT ab 4.0, 2000) • (Reihentitel: Literatur im Kontext auf CD-ROM 36) • Karsten Worm - InfoSoftWare.

Preise:
CD-ROM-Ausgabe
(s.a. Shop):
Privatkundenlizenz: EUR 66.00  (ISBN 978-3-932094-84-2).
Institutionelle (Fachbereichs-/Lesesaal-) Lizenz, Einzelpl.: EUR 132.00, 2 simultane Zugriffe: EUR 198.00. Campusweites Netzwerk, 2 simultane Zugriffe: EUR 396.00, 1 Zugriff: EUR 317.00. (Lizenzinformation).
Auch als preisgünstige Download-Fassung verfügbar!

I
n Zusammenarbeit mit Winfried H. Müller-Seyfarth und im Anschluß an die von ihm herausgegebene Reprintfassung in 3 Bänden sowie dem um die verfügbaren Nachlaßteile ergänzten 4. Band präsentiert diese Werkausgabe Philipp Mainländers (1841-1876) das ganze philosophische und literarische Werk des Offenbacher Schopenhauer-Enthusiasten und Mythopoeten der Entropie in elektronischer Form.
 

___________________________________________________

Prominente Stimmen zu Philipp Mainländer:

Wir haben viel Voltaire gelesen: jetzt ist Mainländer an der Reihe.

Friedrich Nietzsche an Franz Overbeck, 1876, KGB II/5, 1980, S. 283 f.

Die modernen Pessimisten als décadents: Schopenhauer, Leopardi, Baudelaire, Mainländer, Goncourt, Dostoiewski.

Friedrich Nietzsche: Nachlaßfragment 1888, KGW VIII/3, 1972, S. 187

Ich meine Philipp Batz, der unter dem Namen Philipp Mainländer eine Philosophie der Erlösung hinterlassen hat ... und vielleicht das radikalste System des Pessimismus ist, das die philosophische Literatur kennt. ... Aber es steckt darin etwas, was mehr ist als alles Menschenwissen und alle logische Schulung und Gedankenkunst ..., jene lautere Konsequenz, die das darlebt, was sie denkt und ihre eigenartige Lebensauffassung mit Blute besiegelt. ... Mainländer ist ... aber ein Mann, der jenen heiligen Bekennermut besitzt, an dem die Echtheit einer jeden Philosophie sich beweist.

Theodor Lessing: Schopenhauer-Wagner-Nietzsche, 1906

Was die Philosophie der Erlösung formuliert, ist der Traum von Sinn dieses Aberwitzes, von der Endlichkeit des Wahns, vom Verschleiß der Leiden, die durch keine industrielle Revolution aufzuheben, durch keine ideologische Indoktrination wegzuvernünfteln sind.

Mainländer hat damit etwas Großartiges geleistet. ... Was er neu aus dem Weg der Philosophie- und Geistesgeschichte zusammenspleißt und, so gut es geht, mit den eigenen Gedankenketten absichert, läßt sich vielleicht am ehesten mit einer Hängebrücke vergleichen, die über einen Abgrund führt. Es erfordert starke Nerven, sie zu betreten, aber der Ausblick ist ungeheuer.

Ulrich Horstmann: Der verwesende Gott, 1989

Inhalt:
DIE PHILOSOPHIE DER ERLÖSUNG - 1. Band. 1876 · 2. Band: Zwölf philosophische Essays. 1886e DIE LETZTEN HOHENSTAUFEN. Ein dramatisches Gedicht in drei Theilen: Enzo - Manfred - Conradino 1876e »DIE MACHT DER MOTIVE«. Literarischer Nachlaß 1857-1875: Tarik (1857-1858). Die Macht der Motive (1867). Gedichte: Aus dem Tagebuch eines Dichters (1858-1863). Novelle: Rupertine del Fino (1875). Autobiographie: Aus meinem Leben (1874-1875). Dramenfragmente: Tiberius (1875) Buddha (1875) NACHTRÄGE ZUR BIOGRAPHIE: Aus dem Leben Philipp Mainländers. Mitteilungen aus der handschriftlichen Selbstbiographie des Philosophen (Fritz Sommerlad) Aus den letzten Lebensjahren Philipp Mainländers. Nach ungedruckten Briefen und Aufzeichnungen des Philosophen (Walter Rauschenberger) ANHANG (mit Texterläuterungen, Publikationsnachweisen, Herausgebereinleitung, Gesamtbibliographie und einem umfassenden Personenregister).

Integriert in ViewLit ist eine Komplettwortliste (mit Trefferhäufigkeitsanzeige), die den Wortbestand der auf CD enthaltenen Werke umfaßt, durch Doppelklick auf ein Wort im Textbereich aufgerufen ermöglicht dieses in Verbindung mit der Suchbegriffeingabe und der optional zuschaltbaren Unschärfesuche eine blitzschnelle Vorauswahl unter Vermeidung ggf. unnötiger Suchanfragen.

Weitere Programmfeatures:
Schnelle boolesche Volltextsuche (u.a. Links-, Mittig- bzw. Rechtstrunchierung mit optionaler Unschärfefunktion für die unkomplizierte Suche in Texten  mit älterer Orthographie und Lateinumsetzungen sowie Berücksichtigung der altgriechischen mit allen Diakritika dargestellten Schrift durch komfortable Eingabe in Transkriptionsschreibweise), mit differenzierter Ausgabe nach Kapiteln u. Buchtiteln, Komplettwortlisten, formatgetreue Textwiedergabe (kursiv, gesperrt, fett etc.), Drucken und Kopieren, Anmerkungen, integrierte Textverarbeitung, Lesezeichen, Zeittafel, strukturiertes Inhaltsregister, variable Textgrößen, Parallelfensterausgabe, Hypertext- u. History-Funktion, Index. Außerdem ermöglicht das Programm eine differenzierte Recherche nach den originalen Buchseiten und deren Indizierung, durch die der komplette Textbestand nach der Art eines Schlagwortregisters mit der entsprechenden Buchpaginierung ausgewertet wird. Auch lassen sich anwenderseitig innerhalb der integrierten Textverarbeitung persönliche Anmerkungen über die Eingabe von Buchseitensiglen mit den entsprechenden Belegstellen in Mainländers Werk verlinken.

Literatur im Kontext auf CD-ROM 30 - Datenblatt: Mai 2011. 
 

Impressum | Startseite | Aristoteles im Kontext  | Benjamin im Kontext  | Comte im Kontext  | Dingler: Ges. Werke | Dilthey im Kontext | Feuerbach im Kontext | Fichte im Kontext  | Fichte im Kontext II  | Freud im Kontext | Goethes Werk im Kontext | Hegels Werk im Kontext | Husserl im Kontext  | Kant-Sonderausgabe | Kant im Kontext I | Kant im Kontext II | Kant im Kontext III | Leibniz im Kontext | Mainländer im Kontext | Nietzsche im  Kontext | Pascal im Kontext | Pieper: Werke | Platon im Kontext PLUSPlaton im Kontext (Dt.)Plotin im Kontext  | Poma: Neue Chronik | Husserl im Kontext | Scheler im Kontext | Schelling im Kontext | Schiller im Kontext | Schopenhauer im Kontext I-III | Spinoza im Kontext | Vorsokratiker, Stoa und Skepsis im Kontext | Troeltsch im Kontext | Max Weber im Kontext | C.F. von Weizsäcker im Kontext | Enzyklopädie Philosophie (2010) | Ernst Cassirer | Einige Pressestimmen | Vorschau | ViewLit | Bestellformular (FAX)  | SHOP  
So erreichen Sie uns:
Telefon:
(030) 3260 3522 – Fax: xx49 x30 3730 9447
E-Mail:
worm@infosoftware.de
Karsten Worm – InfoSoftWare • Friedbergstr. 30 • D-14057 Berlin-Charlottenburg
E-Mail:
webmaster@infosoftware.de